Karate-Dojo-Wickrath

Shotokan Grundlagen

 

Die Grundlagen sollen jedem Karateka Begriffe und Verhaltensformen näher bekannt gemacht werden!


1. Bedeutung und Beschreibung des Dojo

2. Etikette

3. Dojo Kun von Sensei Gichin Funakoshi

4. Disziplin

5. Karate und Notwehr


1. Bedeutung und Beschreibung des Dojo

Das Wort DOJO entstammt dem Begriff Zen - Do. Zen - Do war im Zen - Buddhismus ein Ort der Erleuchtung, eine Meditationshalle.Beim Betreten und Verlassen des DOJO wird immer Ritsu - Rei
(Gruss im Stehen/Musubi - Dachi) ausgeführt.

Grosses Bild

SEITENBEZEICHNUNGEN

YOSEKI (Lehrerseite)
Falls mehrere Instruktoren und Lehrer anwesend sind, befinden sie sich nach Rang von rechts nach links auf einer Linie. JOSHU = Assistent, SENSEI = Lehrer (Meister)

SHIMOSEKI (Schülerseite)
Die Schüler befinden sich nach Rang von rechts nach links auf einer Linie.
KOHAI = Juniorschüler, NYUMONSA = Anfänger

SHIMOZA (Eingangsseite)
SEMPAI = Seniorschüler, GENKAN = Eingangsbereich

KAMIZA (Göttersitz)
TOKONOMA = Schmucknische, SHINZEN = Shinto - Schrein, SHUHIN = Ehrengast

2. ETIKETTE

Angrüssen &. Abgrüssen!

Wenn alle Trainingsteilnehmer im DOJO Aufstellung genommen haben, erwarten alle eine Geste des Lehrers, die sie zum Abknien auffordert. Diese Aufforderung erfolgt durch das Wort Seiza das der Lehrer laut sagt. Dann gehen alle in den Kniesitz mit Blick in Richtung des Bildnis
des Vaters des Shotokan - Karate Gichin Funakoshi.(Kurz in Richtung Ahnengalerie oder Kamiza)
Alle sitzen mit geschlossenen Augen, die Hände auf die Oberschenkel gelegt, und versuchen den Kopf frei zu machen von jeglichen Gedanken. Diese Aufforderung zur Meditation erfolgt i.d.R.
durch das Kommando Mukuso.

Dann erfolgt vom Lehrer das Kommando Shinza ni Rei(Gruss zu den Ahnen) und alle Verbeugen sich in Richtung Funakoshi bzw. Kamiza.
Dabei bilden die Hände mit Zeigefinger und Daumen ein Dreieck, und werden vor den Knien auf den Boden aufgelegt. Der Oberkörper wird dann soweit nach vorn gebeugt, dass die Stirn die Hände fast berührt, anschliessend wird der Oberkörper sofort wiederaufgerichtet.
Danach dreht sich der Lehrer in Seiza zu der Schülerseite herum. Der höchste Schülergrad gibt das Kommando Shihan ni Rei worauf alle Trainingsteilnehmer sich in Richtung Lehrer verbeugen.

Wenn DAN - Träger am Training teilnehmen kommt vom höchsten Schülergrad das Kommando
Sensei ni Rei und alle verbeugen sich zur Eingangsseite.

Anschließend gibt der Lehrer eine Geste (Ritsu) des Aufstehens in Richtung DAN - Träger (Eingangsseite).
Dann stehen alle vom höchsten Rang angefangen nacheinander auf und nehmen die Musubi - Dachi
Stellung ein ein und Verbeugen sich noch einmal (Ritsu Rei).

Das Abgrüßen erfolgt in der gleichen Reihenfolge!

3. Der Dojo Kun von Sensei Gichin Funakoshi


Hitotsu, jinkaku kansei ni tsutomuru koto!
(Bemühe Dich um die Vollendung Deiner Persönlichkeit!)

Hitotsu, makoto no michi o mamuru koto!
(Bleibe Aufrichtig!)

Hitotsu, doryoku no seishin o yashinau koto!
(Übe Dich in Deinen Bemühungen!)

Hitotsu, reigi o omonzuru koto!
(Bewahre Respekt!)

Hitotsu, kekki no yu´o imashimura koto!
(Unterlasse ungestüme Mutbeweise!)

Diese fünf Sätze sollten jeden Karateka im Gedächtnis bleiben und sein ganzes Leben begleiten!
Deshalb sollten sie vor und nach jedem Training gesprochen werden!

Dojo Kun gesprochen im Original >>>> Anhören / Download

4. DISZIPLIN

1. Beim Betreten und Verlassen wird immer in Musubi - Dachi der Ritsu Rei Gruss ausgeführt.

2. Zu Beginn und am Ende des Partnertrainings wird ebenfalls der Ritsu Rei als Zeichen des Respekts ausgeführt.

3. Wer zu spät zum Training erscheint nimmt am Mattenrand den Kniesitz (Seiza) ein und
grüsst in Richtung Kamiza und betritt erst auf ein Zeichen des Lehrers das Dojo.

4. Wird ein Trainingsteilnehmer vom Lehrer gerufen antwortet dieser Oss Sensei oder Shihan.

5. Wenn die Trainingsteilnehmer in einer Reihe sitzen und ein oder mehrere Schüler auf der
Trainingsfläche eine Kata, Kumite etc. demonstrieren, haben die zuschauenden Schüler zu
schweigen und dem Geschehen aufmerksam zu folgen.

6. Jeder Trainingsteilnehmer sollte auf körperliche Hygiene und einen sauberen Karate - Gi achten.

7. Wenn sich der Gürtel gelöst hat oder irgend etwas anderes mit der Kleidung nicht in Ordnung ist,
wendet man sich vom Trainingspartner bzw. von der Trainingsfläche ab, um dies zu korrigieren.

5. KARATE UND NOTWEHR

Karate dient nur der Selbstverteidigung! Karate soll auch den Charakter des Karatekas bilden,
er soll ehrlich, hilfreich und im Sport fair sein!Unsportlichkeit, egal ob tatsächlich (körperlich)
oder verbal (mündlich), kann zum Ausschluß aus dem Verein führen!

Was ist Notwehr?

Notwehr ist diejenige Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen,
rechtswidrigen Angriff von sich selbst oder einem anderen abzuwenden.

Was ist ein gegenwärtiger Angriff?

Jede unmittelbare, bevorstehende, gerade stattfindende oder fortdauernde Verletzung eines Rechtsgutes.

Was ist ein Rechtsgut?

Rechtsgüter sind z.B.: Leben, Leib, Freiheit, Ehre oder Eigentum. Die Reihenfolge
ist in diesem Falle besonders wichtig, denn Leben bzw. die Unversehrtheit des Leibes
ist in jedem Fall höher zu bewerten, als eventueller Verlust von Eigentum.

Welche Verteidigung ist "erforderlich"?

Die Erforderlichkeit bestimmt sich nach Stärke und Gefährlichkeit des Angriffes;
grundsätzlich ist das leichteste bzw. das mildeste Mittel zur Abwehr zu wählen.

--

Dies waren Auszüge aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB).
Vor Gericht würde der Karateka besonders danach geprüft,
da er praktisch als Fachmann für Selbstverteidigung angesehen wird.

 
www.karate-dojo-wickrath.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Setzen eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von einigen meiner Seiten führen Links zu anderen Seiten im Internet. Für all diese und auch weiterführenden Links gilt: Ich betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Aus diesem Grunde distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und mache mich ihre Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei mir gelinkte Inhalte führen.